Montag, 23. Mai 2022

Kajak - Brandenburg an der Havel

 


Brandenburg Havel Tagestour Kajak

Neues Kajak, neues Paddelglück. Rein nach diesem Motto sind wir Karfreitag gemütlich nach Brandenburg an der Havel angereist. Als Ausgangsort für die erste Tour haben wir uns den Campingplatz am Buhnenhaus rausgesucht. Hier gibt es nicht nur lecker Essen, sondern auch zwei Einsatzmöglichkeiten jeweils an der Plane oder Niederhavel (Stadtkanal).  

Buhnenhaus-Tellerchen

 

Wir entscheiden uns am Samstagmorgen für den Einstieg an der Plane. Von hier geht es auf den Breitlingssee und zur Einfahrt am Leuchtturm Breitlingsee zur Niederhavel, Richtung Brandenburg. Ich genieße die ersten Kilometer in meinem neuen Kajak, ganz besonders die Beinfreiheit. Moni gewöhnt sich schnell an den „Seewolf“, ein Vereinsboot. 




 

Da wir unsere Vorräte für das Osterwochenende noch auffüllen müssen, legen wir am Steg vom Rewe-Markt an und gehen einkaufen. Danach geht es in den Stadtkanal zur Stadtschleuse und einigen interessanten Graffitis. 


Steg am Rewe-Supermarkt




 

Wir paddeln am Mühlendamm vorbei in den sogenannten Stimmingsgraben, die Stadt vom Wasser aus zu betrachten ist eine schöne andere Perspektive. Wir entdecken ein Hinweisschild zur „Kanutour Innenstadt“ beschließen aber dem Stadtkanal Richtung Havel weiter zu paddeln. 






 

An der Einmündung zur Havel entdecken wir einen schönen Anlandungsplatz mit anschließender Wiese. Moni kocht uns einen leckeren Kaffee und wir genießen dazu einige mitgebrachte Köstlichkeiten. So gestärkt, schlafen wir in der angenehmen Sonne ein. 



 

Erst ein vorbeifahrendes Boot reißt uns aus unserem Mittagsschlaf. Nun geht es für uns zur großen Brandenburger Schleuse. Vorbei an den ganzen Park und Warteschildern, die wir irgendwie gar nicht auf uns bezogen haben, fahren wir weiter vorne an der Schleuse an die Kaimauer. Doch kaum sind wir dort angekommen, kommt ein Schiff der Wasserschutzpolizei und wir erhalten eine Belehrung, wo wir mit den Kajaks zu warten haben und dass es dort einen Fernsprecher gibt. Überrascht wie weit weg der Haltepunkt (Wartepunkt) von der Schleuse ist, bedanken wir uns und paddeln dort hin. Kaum angekommen am Wartepunkt sehen wir, dass nun vorne an der Schleuse die Ampel auf grün gesprungen ist, also wieder ab nach vorne. 


 

Nach der Schleuse geht es über den „Kleiner Beetzsee“ zurück in die Innenstadt, vorbei an der Kirmes in den Seitenarm „Näthewinde“ zur Bootsschleppe Mühlendamm. Dort machen wir Pause und genießen ein Eis und ein schönes kühles Getränklein.



Kanutour Innenstadt Mühlendamm


 

Für die Rückfahrt entscheiden wir uns für den Silokanal, Landschaftlich wird diesen Abschnitt bestimmt keiner als Augenweide bezeichnen, außer man steht auf alte verfallene Gebäude. Dafür kommt einem der Quenzsee, mit den Brandenburger Elektrostahlwerken am Horizont danach umso schöner vor, bevor man wieder in die Plane einbiegt und wieder am Ausgangspunkt ankommt.





 

Wir beschließen noch eine Nacht hier am Buhnenhaus zu übernachten und am nächsten Tag auf einen anderen Campingplatz zu paddeln. Wie es uns dabei erging, könnt ihr hier (KLICK (BALD)) lesen.

 Tourdaten:

Freitag, 20. Mai 2022

Tag 10 ein schöner Ride zum Flughafen - Bikepacking Teneriffa

 


Tag 10

Wir wachen mit Meeresrauschen in den Ohren auf, wir frühstücken am Meer, gehen baden und schrauben alle unnötigen Teile von unseren Mountainbikes ab. 

Mittwoch, 18. Mai 2022

3.790 Tiefenmeter Rund um den Teide auf Teneriffa - Bikepacking Tag 9

 

Über den Wolken

Tag 9

Über Nacht ist in mir der Plan gereift, den letzten kompletten Radtag dazu zu nutzen, den Teide einmal zu umrunden und dabei möglichst wenig Straße zu benutzen. Moni fragt bei solchen Planungen wie immer nur: Schaffen wir das? und nickt, wenn ich „ja“ sage. 

Montag, 16. Mai 2022

Durch die Masca Schlucht nach Las Lajas - Bikepacking Teneriffa Tag 8

 


Tag 8


 (Zu Bericht Tag 1 - KLICK)

Wir werden spät wach, frühstücken gemütlich, packen unsere Räder und machen uns auf in Richtung Masca-Schlucht. Diese Schlucht beeindruckt mit ihrer Naturschönheit, den hohen Felsenwänden und mit den von Menschenhand gebauten vielen Spitzkehren. 

Freitag, 13. Mai 2022

300 Höhenmeter zum Supermarkt - Bikepacking Teneriffa Tag 7


 

Tag 7

Was für eine schöne entspannte Nacht, einzig die Stille irritiert uns hier immer wieder etwas. Man hört keine Vögel, keine Insekten und hier oben auch keine Hunde, einfach nur den Wind in den Bäumen. 

Dienstag, 10. Mai 2022

Und dann war da dieser Schnee - Bikepacking Teneriffa - Tag 6

 

Auch dies ist Teneriffa

Tag 6

Ich öffne das Innenzelt und uiuiui, was kommt da für eine Kälte reingeströmt. Über Nacht hat es richtig abgekühlt. Beim ersten Blick aus dem Zelt frage ich mich, ob ich da gerade eine Schneeflocke gesehen habe, doch den Gedanken verwerfe ich, kann ja nicht sein. Immerhin soviel steht fest, haben wir nichts von dem angekündigten heftigen Sturm abbekommen. Ich gehe etwas den Berg hoch,

Sonntag, 8. Mai 2022

Tag 5 ein kurzer langer Tag - Teneriffa Bikepacking

Dicker Kopf, da schläft man auch mal länger.

Tag 5

(zu Bericht Tag 1)

Uiuiuiui brummt mir der Schädel, ein Blick auf die Uhr und UIUIUIUIUI ist das schon spät. Der Rum vom Vorabend war aber auch lecker, doch nun komme ich mir vor wie vom Trecker überrollt. Hilft aber alles nichts, nachdem wir die Sturmwarnung gelesen hatten am Vortag, haben wir überlegt was eine sinnvolle Maßnahme wäre. Da die Schlechtwetterfront erst am Nachmittag anrollen und angeblich danach sogar auf der Nordseite die Sonne zum Vorschein kommen soll, haben wir beschlossen