Sonntag, 5. März 2017

Die Rennen der ehemaligen C4MTB


Eines der wenigen Seriensiegerbilder der C4MTB 2013.


Nun ist es raus: Eine schöne Rennserie, die C4MTB, findet vorerst keine Fortführung. Nichtsdestotrotz schlägt das Herz der Mitgliedsvereine des C4MTB e.V. für den Radsport weiter.  Jeder der Veranstalter blüht auf wenn er nur das Wort „Rad“ hört und somit ist klar, dass es die einzelnen Veranstaltungen über alle Jahreszeiten hinweg auch weiterhin geben wird. 

Fast genauso schlimm finde ich persönlich dass es dieses Jahr keine Mad East Challenge 500 gibt. Allerdings finden im Gegensatz zur Mad East Challenge 500 die einzelnen Rennen der C4MTB noch statt.  

Natürlich haben wir (die Organisatoren C4MTB) uns sehr kritisch mit dem Thema „was ist falsch gelaufen“ auseindergesetzt und natürlich fällt es nicht leicht sich Fehler einzugestehen. Aber dies haben wir getan und vorerst daraus auch Schlüsse gezogen. Hin und wieder ist ein Schritt zurück und mit neuem Schwung neue Ideen voran zubringen die bessere Variante, so zumindest hoffen wir. Die Idee, der Gedanke einer Rennserie, und damit verrate ich nicht zu viel, ist nicht ad acta gelegt. 

Doch nun möchte ich hier nicht zurück in die Vergangenheit blicken oder euch eine wage Zukunft mitteilen, sondern euch erneut an die einzelnen Events erinnern, die auch ohne die Challenge nicht an Faszination eingebüßt haben. 


Warm up Marathon 02.04.2017

Dieses Jahr mit 1.600 Höhenmeter (ich hab schon jetzt Schnappatmung).

Den Anfang macht der Warm up Marathon in Hellental und dies mit neuen Streckenabschnitten und 800 Höhenmeter pro 32 Kilometerrunde.  

Moni im berühmten Wiesenanstieg.

Die Ausschreibung - KLICK
Die Anmeldung (bereits offen) – KLICK
Berichte von  uns - 2016 - 2015 - 2014 - 2013


Race to Sky 13.05.2017
  
Race to Sky war 2014 eine Schlammschlacht mit viel Fun.
 
Eine Mischung aus CC und Marathon die berühmte Himmelsleiter hinauf, welche schnurstracks 800 Meter mit 100 Höhenmeter die Waden malträtiert.

Info Veranstalter - KLICK
 Berichte von uns - 2014 - 2013


Schäferwerk MTB Marathon 21.05.2017
 
Bild aus 2013, eines unserer bisherigen Lieblingsschlammrennen.
Bilder des Marathons, die Drea und Markus geknipst haben, haben es sogar in die Printausgabe und Onlineausgabe des World of Mountainbike (Klick zum Artikel) Magazins geschafft. Denn für Moni und mich haben diese Bilder viel Aussagekraft, denn je nach Wetterstimmung kann die Strecke sehr schnell Freud und Leid vereinen! 

Schlammfrau Moni.

Spielkind Frank


Die Ausschreibung - KLICK
Die Anmeldung (bereits offen) - KLICK
Berichte von uns - 2014 - 2013


Allersheimer MTB-CUP 02.07.2017

Kurz nach dem Start kommt der erste kleine böse Anstieg.

Das Rennen lädt nicht nur zu einem wilden kurzen Ritt ein, es lädt den Teilnehmer dazu ein das Wochenende im schönen Naturpark Solling zu verbringen. 

Gemütliches danach.

Die Ausschreibung - KLICK
Die Anmeldung (bereits offen) – KLICK
Berichte von uns - 20142013


3 Stunden von Detmold 03.09.2017

Ein super freundliches Orgateam.

Neben einem sehr schönen Eventgelände, das jedem Zuschauer zum Verweilen einlädt, gibt es einen Rundkurs der für mächtiges Pochen in den Waden sorgt.

Moni konnte bisher in ihrer AK immer auf Platz 1 in Detmold donnern.

Gute Laune nach dem Rennen, spricht für das Event.
Die Anmeldung / Info (noch 2016) – KLICK
Bericht von uns - 2015 - 2013


Fischteichhölle 3.0 am 22.10.2017

Nix für Weicheier und Möchtegernoutdoorsportler!

Die Fischteichhölle 3.0 ist trotz der fehlenden Höhenmetern eine Hölle für Geist und Waden auf der Strecke. Dafür gibt es aber abseits der Flachlandtrails ein Freudenfest für Geist und Magen!

Noch sieht man dieses fette GRINSEN. Hier Start Mittel und Langstrecke.

Sonntagskirchenkleidung sollte man nicht tragen.

Essen und Stimmung direkt an der Strecke.

Kurzstrecke und Kidsrace hatten über 200 Zuschauer!

Weitere Info´s zur Hölle gibt es nach und nach – KLICK

Diese Kombi gab es bisher bestimmt nicht oft - MTB-Tour und Elektrostahlwerk! Bild*1

Der organisierende Verein der Fischteichhölle lädt am 14.05.2017 als Teil des Sattelfestes zu einer geführten Rundtour ein. An sich nichts besonderes, würde man dabei nicht eines der modernsten Elektrostahlwerke der Welt von innen sehen können! 


Vielleicht sehen wir uns ja bei der einen oder anderen Veranstaltung, 
Moni und mich würde es freuen. 

Bildnachweis
*1 - http://polswiss.com.pl/steel-production-plant-painer-trager-peine-de/

Keine Kommentare:

Kommentar posten