Montag, 10. August 2015

3 Stunden von Detmold und schon sind sie vorbei…




Die Orga-Crew in Detmold




Am 09.08.2015 war es also mal wieder soweit. Nach einem Jahr Pause fanden die 3 Stunden von Detmold wieder statt. Der Ausrichter Bike-Sport-Lippe e.V. durfte auf dem schönen Gelände der Lebenshilfe Detmold, dem Gut Johannettental, das Rennen welches auch ein Teil der C4MTB ist, ausrichten. 

Aufstellung die 1. *Fotograf Detmold-HP

 
Das Fahrerfeld füllt sich


Angereist aus Peine sind Moni, Bene, Martin sowie ich und Eule Dirk kam vor Ort noch dazu. Natürlich waren auch die „üblichen Verdächtigen“ der anderen Teams anwesend. Und da das Gut Johannettental einen schönen kleinen Hofpark hat, hat so mach einer gleich seine ganze Familie zum Picknicken und nebenbei Anfeuern mitgebracht. 

Anmeldung läuft ohne Anstehen


Unser Eulendank geht auch gleich Richtung Bad Bikers bzw. Petra. Petra hat nicht nur ihrem eigenen Team die Flaschen angereicht, sondern uns auch noch gleich mitversorgt. Dafür ein herzlichstes Danke.  

Bad Bikers sind die "bösen Typen" mit dem M auf dem Rücken...



Für 3 Stunden galt es hier auf einem Rundkurs Runden zu sammeln. Der Kurs ca. 5 Kilometer mit ca. 110 Höhenmetern hat richtig Laune gemacht. Bissel Wiesenaufstieg, bissel Waldgeballere, bissel wild fluchend den steilen Anstieg hoch, bissel auf der Geraden Keilen und zack über einen kleinen feinen Trail bissel laut juchzend runter war man wieder im Start/Zielbereich. 

Noch stehen wir im Schatten



Das Rennen verlief für uns alle ohne größere Probleme und gegen die Hitze ließ ich mir bei jeder Rundendurchfahrt von der Verpflegungstelle einen Becher Wasser ins Gesicht schütten. Moni hat sich im Startbereich mal wieder sehr weit hinten einsortiert, konnte nach einer kurzen Pressingphase aber schon nach wenigen Runden das Tempo wieder zügeln und das Damenfeld von vorne bestimmen. Richtig gefreut hat sich Moni, dass diesmal  insgesamt 5 Frauen am Start standen in dem großen Feld der Männer. 

Moni bei der Rundendurchfahrt - Fotograf Detmold HP



Und wenn im Zielbereich sich alle Fahrer glücklich in die Arme nehmen oder zufrieden grinsen kann man davon ausgehen, es hat allen Spaß gemacht.

Wenn alle lachen hat es auch Spaß gemacht



So haben wir uns danach erst mal jeder eine Portion Nudeln gegönnt, die mit der Rindfleischbolognese auch richtig lecker war. Die Portionen waren so GROß, dass wir uns die Hälfte sogar noch mit Heim genommen haben. 

Das haben wir uns verdient



Insgesamt ein super schöner Tag mit richtig netten Leuten, einer super Stimmung auf und neben der Strecke und dann sogar noch mit guten Platzierungen. 

v.l. Kathrin 2., Moni 1., Ursula 3., das hängende Kind unbekannt...



Moni landete bei den Master W mit 13 Runden und einer Runde Vorsprung auf Platz 1 AK/GS.

Da freuen sich Bene und Kathrin wie die Schneekönige über eine Tüte voll "Wixe"



Bene konnte sich bei den U17 ebenfalls mit einer Runde Vorsprung ganz oben aufs Podest stellen und wurde Gesamt 18.

Martin kommt fix und fertig ins Ziel nach seinem ersten 3-Stunden-Rennen - Fotograf Detmold HP



Martin, der sein erstes Stundenrennen bestritt, wurde bei den Herren 5. und Gesamt 22.

Fertig und ausgehungert aber im Ziel


Ich konnte mich direkt dahinter Gesamt 23. einsortieren und wurde in der Master-Klasse 7.

Dirk bügelt bei den Senioren II auf Platz 5
 

Dirk wurde bei den Senioren II 5. und Gesamt 32.



Auf der Heimfahrt gab es dann noch super leckere "Amerikaner"! 


Veranstalter HP - KLICK
Nächstes Challenge Rennen - KLICK
Rennen in Peine mit Voranmeldeverlosung - KLICK

Keine Kommentare:

Kommentar posten