Freitag, 20. März 2015

Monis Black Sin ge"tune"t, noch steht die 9

Radon Black Sin Moni`s Edition



Pünktlich zum Saisonbeginn wurde mein Bike etwas gepimpt. „Normale“ Radfahrer können bei solchen Aktionen wahrscheinlich nur den Kopf schütteln, aber für uns ist es Hobby und somit Entspannung. Und zwar vom Auswählen, über das Bestellen bis hin zum Anbauen eines neuen Fahrradteils. Da wir den ganzen Winter auch draußen gefahren sind, stand für mein Bike der Frühjahrscheck an. Diesmal haben wir uns die Mühe gemacht und mal jedes einzelne Teil gewogen und in eine Exceltabelle eingetragen. Dem gegenüber haben wir dann Wunschteile gestellt und eine Priorisierung nach Gewichtsangabe und Gewichtsersparnis in % und Preis pro Gramm Ersparnis. 
  
Mehr Teile hat ein Rad nicht!


Am meisten Gewicht konnten wir ja schon letztes Jahr mit den Laufrädern rausholen, auch der Anbau der BrakeForceOne hatte einiges gebracht. Diesmal ging es aber nicht nur ums Gewicht, sondern auch um das Umrüsten von 3x10 XT auf 2x10 XX mit Dreh-Shiftern. 

2x10 Sram XX 39/26 und 11/36



So konnten einige wenige Gramm also mit der XX-Kurbel, dem Umwerfer und dem Schaltwerk und anderem Kleinzeug rausgeholt werden. 

Einkaufen macht Spaß bis es ans bezahlen geht...

Prozentual am meisten Gewicht konnten wir mit 84% an der Sattelstützenklemmung sparen. Hier verrichtet nun ein „Skyline Würger“ mit 4 Gramm seine Dienste. 

ein Hauch von Carbon


63 % Gewichtsersparnis konnten wir am Lenker erzielen. Hier haben wir den Syntace „Vector“ gegen eine Tune „Turnstange“ ausgetauscht. Alleine dies hat 209 Gramm gebracht! 

meine neue Turnstange, hoffentlich gibt es nicht so oft Bodenturnen.


An der Sattelstütze waren ebenfalls noch 62 % Gewichtsersparnis drin und das obwohl bereits eine Syntace P6 verbaut war. Nun werde ich von einem „Schwarzen Stück“ durch die Gegend getragen! 

das Schwarze Stück will Frau nicht aus der hand geben!


Mein Flaschenhalter von Tune, der „Wasserträger“ lieferte auch noch 59 % Einsparpotenzial. Und wurde gegen Tune`s neuen „Wasserträger 2.0“ ersetzt. 

Wasserträger 2.0


Ebenfalls neu an meinem Bike ist der Olympia II Laufradsatz, der nun Dreh- und Haltepunkt für ein weiteres Stück Fräskunst ist: Die XX Kassette von Sram mit 11-36 Zähnen ist eigentlich zu schade für das Gelände aber bietet gegenüber der XT-Kassette satte 42 % Gewichtsersparnis. Keine Ahnung wie lange Frank die Kassette vorher von allen Richtungen angestaunt hatte, bevor er sie endlich anbaute.

Für mich eine Kassette, für Frank das geilste...

...Frästeil überhaupt.


Die alte KMC Kette wurde gegen eine neue Blaue KMC-Kette getauscht und das war es dann auch schon mit dem Umbau.

KMC macht auch die Kette schöner

Die BFO-Bremsen verrichten bei mir bisher einen tadellosen Job und ich möchte die Bremse nicht wieder missen. Geniale Bremskraft, die ich mit minimalstem Fingerdruck bedienen kann.

BFO - gebaut um meine Kraft zu bremsen - grins


Es gibt zwar noch viele andere Parts an denen man deutlich Gewicht sparen könnte, aber man kann sich ja nicht gleich alle Wünsche erfüllen. Aber bei Steckachse, Sattel und Kurbel sind jeweils noch über 40 % drin…

Olympic Gold II

Insgesamt konnten wir das Gewicht inkl. Pedale von 11,25 Kg auf 9,095 Kg senken. Und ohne Nostradamus sein zu müssen, die 9 wird noch fallen!  


Ich werde berichten wie die Teile sich in der Saison geschlagen haben und ob LEICHT auch GUT und HALTBAR ist.

Die erste Ausfahrt um Bilder mit dem neuen Bike zu machen...

...neben dem Knie auch noch Rahmen und Lenker lediert!!!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen