Donnerstag, 15. Juni 2017

Transpyr - Kurzbericht zur Etappe 5



Etappe 5, vom Veranstalter als Recoveryday bezeichnet, da am Folgetag ein richtiges Brett mit 132 km folgt. Der Recoveryday besteht aus 92 km und 2.200 Höhenmetern. Der Start erfolgt aus einer alten Burg heraus, richtig cool irgendwie.



Was folgt sind lange Passagen über Schotter, ein Stück Straße und eine Abzweigung auf eine Brücke in schöner Landschaft. Ab da geht es richtig los, Auf und Ab und kleine Wiesentrails bringen uns an VP 1.



Nach der Stärkung geht es 1.000 Höhenmeter aufwärts. Im ersten Teilstück kommt bei mir der Mann mit dem Hammer. Ich muss absteigen, schieben und mich sogar hinsetzen. Vermaledeite Sonne, Moni kippt mir Wasser über den Nacken und wir schieben das gesamte Steilstück. Aber kaum erreichen wir die Schattenzone, fängt mein Diesel wieder an zu laufen.



Wir fliegen plötzlich förmlich den Berg hoch. So schnell, dass wir am Ende die Bergsektion trotz schieben und sitzen als 68. beenden. Für uns schon ein Erfolg. Die folgende Abfahrt führt zwar komplett über Schotterpisten, dafür aber mit genialen Aussichten.



Nach einer langen Pause an Verpflegungspunkt 2 nehmen wir die letzten 30 Kilometer in Angriff. 20 davon immer leicht bergaufwärts. Aber nicht einfach nur Straße, sondern über richtig schöne kräftezehrenden Trails. Aber immerhin sind diese zum Teil im Schatten, aber wehe wenn nicht. Dann knallt Klara gleich wieder richtig.



An einer Kirche fallen wir alle über einen kleinen Brunnen her. Gut so, denn danach wurde der Weg abenteuerlich schön, aber auch wieder anstrengend. 



Irgendwann sind wir mal wieder oben angekommen und fahren in einen Trail ein. Dieser ist super schön und technisch für uns gut machbar. 



Die letzten 3 Kilometer geht es über Asphalt ins Ziel. Hier warten bereits Judith und Kurt mit einem Bier auf uns. Über die 2 Radhelden werden wir demnächst noch bissel mehr berichten. Fakt ist, der Tag hatte nichts von Recoveryday für uns und morgen wird es extrem schwer werden rechtzeitig im Ziel zu sein. 


Keine Kommentare:

Kommentar posten