Samstag, 13. Dezember 2014

4. Lauf WTC - Flugplatz Trails





Flugbahn ready...
...das Bike danach weniger "ready"!


Wie so oft wenn ein Winterrennen der Eulen ansteht, scheint die Sonne. Okay, die Sonne war nicht wirklich zu sehen, aber es hat auch nicht geregnet oder geschneit. Relativ pünktlich (also unpünktlich) rollten wir an den Start. Doch statt zu starten, wurde noch eine Einrollrunde gedreht. Ein Zeichen  dafür, dass der Streckenabflatterer sich seiner eigenen Arbeit nicht sicher war. Allerdings völlig unbegründet, denn Moni war an seiner Seite…

Zurück von der Einrollrunde

rasanter Start, doch J.`s Nase wächst rasanter...zumindest auf dem Bild :-)



Irgendwann waren wir dann aber doch startklar und ein völlig Unerwarteter stürmte wie ein Berserker mit seinem Bike nach vorne. Wie so oft mit jungen wilden Bullen,  muss man sie gewähren lassen und siehe da, das Feld sortierte ihn wieder an seine gewohnte Stelle. 

zu schnell für die alte Kamera



Da es diesmal nur 60 Minuten im Kreis durch den Wald ging wurde mächtig Gas gegeben. Zu meiner Überraschung waren bei der 2. Trailabfahrt aber nur noch Dirk und Olaf bei mir. Nach den vielen Links und Rechts und Auf und Ab war die erste Runde geschafft und ich forderte mal einen anderen auf nach vorne zu fahren. Dirk verweigerte bzw. seine Beine und Olaf fuhr zum ersten und letzten Mal nach vorne. 

Olaf vorne, ich diesmal klein und dünn dahinter



Er spielte mit mir und meiner Seele „Ping Pong“ und ich nahm mir vor sein Bike im Ziel mal nach unerlaubten Extramotoren zu untersuchen, allerdings nichts gefunden. Konnte ich noch 2 Runden Olafs Tempo folgen, musste Dirk abreisen lassen. Aber in der 4. Runde hatte auch ich mein Pulver verballert und musste Olaf Meter für Meter im Schlamm ziehen lassen. Nachdem er einen Grundabstand zwischen mir und sich gebracht hat, hat er diesen gehalten. Egal ob ich Gas gab oder nicht, der Abstand blieb. So gezogen schafften es auch nur Olaf und ich überhaupt noch in einer 7 Runde vor dem Timeout zu fahren. Dafür: Danke Olaf.

Dirk und Marco - mal ganz kurz zusammen



Hinter uns fuhren Dirk und Marco jeweils einsame Rennen und sicherten sich Platz 3 und 4. Dahinter gab es einen Kampf um Platz 5 zwischen Moni, Jörg und Bene. Zwar wollte Jörg mit Zwischensprints seine Windschatten-Schmarotzerkletten abschütteln, schaffte dies aber nicht. Kurz vor dem Ziel wollte Bene dann sogar noch Moni angreifen, diese pfiff ihn aber zurück „Das gehört sich nicht so kurz vor dem Ziel“ und der gut erzogene Bene hört auch noch auf Moni. Nene die Jugend von heute, tztztz.

Jörg vorne im Wind, die Hinterradmatschlutscher Moni und Bene dahinter



Danach bewunderten wir alle den neuen mobilen Gasherd des MTB-Eulenexpress und erfreuten uns an warmen Getränken und Keksen. Mal wieder ein wunderschöner Samstagvormittag mit netten Leuten und nun 5 festen Zusagen für die Beskidy Trophy 2015. 

Olaf und Jörg schwelgen in der Vergangenheit...
 
der "Neue" im Team MTB-Eulenexpress


Als nächstes steht dann noch das Finale des Panther Cross (HIER KLICKEN) und der traditionelle Christmasride des IBC-Forums (HIER KLICKEN) und der Trailtechjungs (HIER KLICKEN) an.  Langsam aber sicher neigt sich das Jahr zu Ende, mal schauen was das neue Jahr bringen wird. Aber bis dahin dauert es noch ein bissl, also Ride on! So war der Christmasride letztes Jahr - HIER KLICKEN

Sammeln im Zielbereich

Taktik Nachbesprechung...

Tabellenpflege

Wir Mountainbiker sind eben doch "Matschos"

Norbert der Weiße und Maddin de Berserker

Keine Kommentare:

Kommentar posten