Mittwoch, 29. Oktober 2014

Kein Witz - der etwas andere Feiertag - Live aus dem ICE



Der etwas andere Feiertag…

Diese Story hat zwar absolut nichts mit Rad fahren zu tun, aber ich finde sie ist es wert erzählt zu werden.

Ich sitze im ICE von Würzburg nach Hannover und quer gegenüber am 4er Tisch-Platz 2 junge Herren um die 30 mit Laptops und Bierdosen. Sie diskutieren wild über die IS-Truppen im Nahen Osten. Über die Groll Taten, die Waffentechnik und vieles mehr. Das Ganze gleicht einem Wort-Aufrüstungswettkampf. Die IS-Truppen haben Gewehre, die 3 Kilometer weit genau schießen und der Herr gegenüber antwortet „Die haben MG`s von den Russen, da sitzt jeder Schuß!“ 

Alle umliegende Plätze im Abteil lauschen amüsiert diesen 2 Herren und das Wettrüsten geht weiter und weiter. Die IS haben sogar Raketen, die so genau sind, dass man damit auf 10 Kilometer Distanz einem Streichholz den Zündkopf abschießen kann ohne große Explosion. Nachdem alle Waffengattungen abgehandelt waren schwenkte das Thema rüber zur menschlichen Ressource. Und irgendwann landeten sie bei dem pauschalen Stammtischgerede und warfen Salafisten, Muslime und fast alles andere zusammen in einen Topf. 

Und gerade als ich einen Schluck Kaffee zu mir nehme, sagt der eine voller Empörung: „Die Moslems die, die haben ja sogar ihren eigenen Feiertag in Deutschland, den „Allah-Heiligen“!!!“ 

Ich wünschte ich hätte meinen Lachreiz unterdrücken können, doch nun hielt ich mir die Hand vor den Mund und der Kaffee sammelte sich in meinen Nasenhöhlen! Da die 2 Bierdosen-Weltpolitiker nun merkten, dass sie Zuhörer hatten und haben, fingen sie an ihrer Aussagen zu verteidigen und sagten zu einem älteren Herren auf der anderen Flurseite: „Ist ja auch typisch deutsch, dass „wir Deutschen“ uns das gefallen lassen.“

Ich versuche noch immer für mich herauszufinden, ob die 2 evtl. alle Anwesenden einfach nur Veräppeln wollen als der ältere Herr den Vorschlag unterbreitet: „Meine Herren, wenn sie hier W-Lan haben, geben sie doch mal Allerheiligen ein, ob sie etwas darüber bei Wikipedia finden.“

Sofort hacken die 2 Herren auf ihren Laptops ein und schon ruft der eine: „Ha, hier stehts bei Wikipedia: Allah-Heiligen (lat. Allahum Sanctorum) ist der älteste und jemals eingeführte muslimische Feiertag im Christentum.“

Der Blick wandert triumphierend durch das ICE-Abteil, gefolgt von dem Kommentar: „Ihr habt wohl gedacht wir erzählen hier Schwachsinn!“

Erstaunt über den Online-Fund fragt der ältere Herr, ob da noch mehr stehen würde. Im Abteil hätte man nun eine Stecknadel fallen hören können trotz Teppich im ICE. Der Bierdosen-Prophet liest nun mit lauter Stimme weiter vor. „ Der Allaha-Heiligen wurde 89 n.Chr durch den römischen Halbchristen Marcus Ratzingus M-C-M-X-X-V-I-I im gesamten europäischen Raum eingeführt.“ Siegessicher wird nun sogar eine Lesepause eingelegt mit einem triumphierenden rundum Blick durchs Abteil.

Er liest weiter aus „Wikipedia“ vor während ich wieder einen Schluck Kaffee trinke:  „Zu Allah-Heiligen pilgern jährlich Millionen von Gläubigen aller Religionen und Regionen Europas ins Heilige Land Bayern, um dort einen gewaltigen christlich-muslimischen Gottesdienst in einem 60 Meter hohem Bierzelt zu zelebrieren!!!!“

Diesmal schießt mir leider der Kaffee sogar aus der Nase raus, im Abteil beginnt ein absolut geiles Lachen. Und ich bin richtig traurig als die Stimme aus den Boxen den Bahnhof in Hannover ankündigt. Bis zuletzt habe ich wirklich darauf gewartet, dass irgendwo ein Team der versteckten Kamera auftaucht, doch nichts da. Und ich bin mir noch immer nicht sicher, ob die 2 Herren es kapiert haben.
Jedenfalls hat es mich dann ja doch interessiert wo und was die 2 da vorgelesen haben und bei „stupidedia“ (ja, gibt es wirklich) bin ich wirklich fündig geworden. Hier geht es zu dem Artikel (HIER KLICKEN (ACHTUNG VIEL WERBUNG AUF DER HOMEPAGE)) den die 2 gefunden hatten.  

In diesem Sinne wünsche ich einen schönen Feiertag…

Keine Kommentare:

Kommentar posten