Montag, 4. August 2014

Radeln für den guten Zweck - 24 H Rheinpower in Duisburg - Kurzbericht

Mit Power durch die Nacht - Mehr Bilder dieser Art, dann ab zu Sportograf!


Selten haben wir uns auf einem Event so wohl gefühlt und dass obwohl Moni sowie ich in verschiedenen und uns fremden Teams gefahren sind. Beide wurden wir herzlichst aufgenommen und durften alte Bekannte wiedersehen und sehr nette neue Bekannschaften schließen. 

Barmenia - Sportler - Helfen - Mega - Team


Moni fuhr für das Barmenia - Pro - Team von Sportler Helfen. Die gesamte Heimfahrt durfte ich mir anhören wie nett, spaßig und doch auch professionell das Team rund um Martin Cieklinski von Sportler Helfen war. Das gesamte Team vom "Edel-Betreuer" über die "Quietsche-Entchen" bis zum schnellsten Fahrer haben sich einen Traum erfüllt und sind bei dem größten 24-Stunden Rennen Europas mit dem 8er-Team auf Platz 1 gefahren. 


so schön kann Jubel sein!!!


Als ich endlich mal zu Wort kam konnte ich berichten was Peter Bongartz im Namen der Siemens Turbobiker alles auf die Beine gestellt hat. Hier wurde für 32 Fahrer alles organisiert damit diese mit jedem Kilometer Spendengelder einfahren konnten. So sind gigantische 15.319,53,- € von uns für den guten Zweck erstrampelt worden. Gott bin ich stolz auf diese Teamleistung!


Schlussfahrer Siemens Turbo Biker


Das Event selbst war der Hammer und das Eventgelände der Oberhammer (vor allem bei Nacht). Die Streckenführung so, dass vom Einsteiger bis zum Profi jeder je nach Geschwindigkeit den Schwierigkeitsgrad selbst definieren konnte. Die perfekte Mischung um auch neue Biker für diesen Sport zu begeistern. Dafür ein sportliches Danke an den Veranstalter. 

Stolz wie Oscar auf diese Spenden-Summe und Teil des Teams gewesen zu sein! Geile Sache @ Siemens-Vorstand


Die Kritik die mancherorts aufkam, da man nach dem Restart an der "Treppe" etwas warten musste, kann ich nicht ganz verstehen. Wer von uns wäre denn lieber bei dem Gewitter/Sturm draussen gefahren??? Selbst ich als liebender und bekennender "Matsch und Regen - Liebhaber" war froh in einem warmen schützenden Zelt sitzen zu können während der Rennunterbrechung. 


Regen und Sturm schweißte alles Teams in ihren Zelten noch mehr zusammen.


Einen ausfürlichen Bericht werden wir in einigen Tagen nachliefern. Denn während ich hier in die Tasten haue, wäscht Moni unsere Bike-Klamotten damit wir direkt durchstarten können nach Svit in der Slowakei zum nächsten Bike-Abenteuer. Ein Etappenrennen durch die Hohe Tatra. 

Wenn Männer leiden dann richtig! Tobias und eine Memme


Damit ihr bis dahin was zum Schauen habt, haben wir hier fast 800 Bilder des Events zur freien Verfügung für euch. Evtl. könnt ihr bei Weiterveröffentlichung der Bilder einfach mal auf den Blog verweisen.Anbei mal einige Impressionen des Events.


Finale Runde - OLE ole

David - 24 Stunden Solo-Velo-Held

Wasserspiele

Blogger-Prominenz Jule Radelt und Charity Held Martin von Sportler Helfen

Monte Schlacko und das warten auf die Bike-Helden

Ist und bleibt ein geiler Teamnamen!


Grüße Moni und Frank

Bilder - Sammlungen - Berichte - Links

über 700 Bilder von Moni und Frank -  HIER KLICKEN
Bilder Sportograf - HIER KLICKEN
Runners World, Thomas Koch - HIER KLICKEN
TV-Bericht ab ca. Minute 4 über das Event (Moni kommt auch zu Wort) - HIER KLICKEN
Homepage von Sportler Helfen - HIER KLICKEN
Homepage der Siemens Turbobiker - HIER KLICKEN
Homepage der Veranstaltung - HIER KLICKEN
Homepage des Veranstalter Skyder - HIER KLICKEN
Homepage Landschaftspark Duisburg - HIER KLICKEN
BCP Bikes - vorher nie gehört aber richtig geiles Design - KLICK

Bei BCP kann man die Rahmen individuell lackieren lassen! Schöne Sache
 


Keine Kommentare:

Kommentar posten