Samstag, 16. April 2016

Rocky Mountain Vertex - Monis New Velo





Mein neuer Renner


Es wurde Zeit für eine neue Rennpfeile und bei einem Besuch von Biketime in Hannover stand dann da dieses schöne blaue Vertex. Es lachte mich an, aber das Gewicht und die Anbauteile gepaart mit dem Preis sorgen vorerst für Kopfschütteln bei Frank. Leider sind die Argumente, die Frank aufbringt nicht von der Hand zu weisen.

Meine altes BlackSin darf nun in Rente. Danke für die schöne Zeit.



Es vergehen einige Tage und ich schaue mir das Bike immer öfters im Netz an. Es gefällt mir einfach. Nach einigen Gesprächen mit Alex von Biketime, sind wir uns aber handelseinig und ich darf das Bike mein Eigen nennen. Frank sagt dazu nur: „Wenn es dir gefällt nehm es. Komm mir aber ja nicht mit Umbauwünschen.“ 


Nun ich bin nicht mit Umbauwünschen, sondern nur mit einem Umbauwunsch an Frank herangetreten. Ich schaue ihn ganz lieb an, schiebe zufällig noch einen Kuchen dazu in sein Blickfeld und frage: „Kannst du mir das Bike etwas leichter machen?“


Nun, er konnte und das Ergebnis ist nun dieses Bike. 

Die Optik der Gabel gefällt mir richtig gut.




Fakten: XX 2-Fachantrieb 38/24 – 10-32, Lauffork, Tune Turnstange, Tune Würger, Tune Olympia II Gold Laufräder, Tune Steckachsen, Tune Sattelstütze Starkes Stück, Tune Wasserträger 2.0 und Linksträger und gebremst wird in Zukunft mit Wasser dank BFO H2O. 

Wehe wenn Frank losgelassen!



Der Antrieb inkl. Schaltwerk geht nun bereits in die 3. Saison, einzig die Kettenblätter wurden nun gegen schicke Teile aus dem Hause Tune getauscht.

38/24



In die Optik der Lauffork hatte ich mich bereits auf der Eurobike verliebt. Nun muss noch die Funktion passen, ich bin wirklich gespannt.

Blattfedern, Frank schüttelt den Kopf.



Bei der Rahmenwahl war mir wichtig 2 Flaschen befestigen zu können. Doch nur weil 2 Halterungsmöglichkeiten verbaut waren, kann man noch lange nicht 2 normale Flaschenhalter in dem kleinen Rahmendreieck montieren. Hier hat Frank das Problem mit einem sogenannten Linksträger von Tune gelöst.

Linksträger und Wasserträger.



Ein weiteres Sahnestück auf das ich mich wirklich freue ist die neue Brakeforceone H2O. Vor 3 Jahren hat Frank mir mal seine alte BFO als Notlösung, da meine Formular defekt war, angebaut. Ich war von Anfang von der Bremse begeistert und hatte nie Probleme mit ihr. Die Leichtigkeit des Bremsens vor allem bei langen Abfahrten möchte ich nicht missen. 

Der neue Bremsanker.



Drehshifter und BFO-Hebel.

Rückansicht



Die Liebhaberei von Frank auch noch so manche Schraube zu tauschen und dann auch noch die Steckachsenspanner zu tauschen, teile ich nicht ganz. Aber geil aussehen tun die Hebelchen und Schräubchen ja doch.  

Ventile, Schrauben, Steckachsen alles neu.



Bei den Pedalen bleibe ich meinen Ritchey treu. Ich hatte bisher wirklich noch nie Probleme mit den Klickpedalen. 

Die Ritchey haben mich bisher nie im Stich gelassen.


Die Reifenwahl hat sich bei mir auch nicht geändert, ich war zufrieden mit der Kombi Thunder Burt und Racing Ralph bei den Langstreckenevents. 

Racing Ralph vorne und Thunder Burt hinten.
Bei den Laufrädern sahen wir ebenfalls keinen Grund für Änderungen, einzig ein Service haben die Olympia Gold II bekommen.

Bisher treue Dauerläufer.


Das Gesamtgewicht samt Pedale beläuft sich mit diesem Aufbau auf 8.360 Gramm und sollte ohne Verzicht auf Haltbarkeit, tauglich für die kommenden 24 Stunden Rennen sein. Ob die Lauffork auch für unser Jahreshighlight, der Tour im Himalaya, am Bike bleibt, wird sich zeigen. 

Erstbefüllung Milch 120 ml, alleine da geht noch etwas!



Meinem Wunsch nach einer Black Foot hat Frank aber abgeschmettert mit dem Kommentar, „Lass die Kirche mal im Dorf“ aber kurz danach habe ich ein Blatt gefunden auf dem Frank das Bike rechnerisch unter 8 Kilo gebracht hat, bin mal gespannt. 

 
So steht es nun da und wartet auf den ersten echten Ritt.


Nun genug geschrieben, ich muss raus bissel radln und überlegen wie ich meinen neuen fahrbaren Untersatz taufen werde, evtl. hat ja jemand eine Idee. 


Hier möchte ich mich auch mal bei Alex und seiner Crew von Biketime, Dorian von BrakeforceOne und Harry von Tune bedanken, danke für euer Vertrauen und die Geduld bei so mancher Frage. 


Eure Moni

Biketime besorgt euch alles - KLICK
Brakeforceone - KLICK
Tune - KLICK
Ritchey - KLICK
Rocky Mountain - KLICK
Sram - KLICK

Keine Kommentare:

Kommentar posten