Donnerstag, 7. Mai 2015

Das Finale des WTC



Es ging mal wieder um viel Spaß und schöne Pokale


Das Finale des WTC stand an. Das 10. von 10 Rennen. Bei bestem Wetter durften wir 2 Stunden über Peiner Trails ballern und den einzigen Anstieg in Peine hoch zum Bismarckturm erklimmen. Neu auf dieser Strecke war ein Wiesenweg, der für fast alle Rennentscheidungen herhalten durfte. So brutal war dieser. 


Ich konnte das Rennen sehr entspannt angehen. Platz 1 Gesamt war mir bereits sicher. Moni musste noch aufpassen und so zumindest in der Top 5 landen. Auch auf den anderen Platzierungen in den einzelnen Ak´s ging es noch um Podestplätze. Bei den Herren konnte Bene noch auf Rang 2 klettern, wenn er weit genug vor Marco ins Ziel kommt. 

langsam sammeln sich die Fahrer


Vom Start weg hat Bene das Tempo auch angezogen. Kurz vor den Trails habe ich mich nach vorne durchgesetzt um nicht in mögliche Stürze verwickelt zu sein. Und obwohl das Tempo human gehalten wurde, waren wir nach dem Wiesenweg nur noch zu 4. vorne. Moni, Bene, Dirk und ich. Für mich also optimal um mich aus allem rauszuhalten was Führungsarbeit angeht in den ersten Runden. Denn die anderen mussten sich ja von Marco absetzten.  

Dirk, ich, Moni und Bene


Irgendwann nach 80 Minuten haben sie es aber hinbekommen, dass ich plötzlich wieder vorne war. Naja, Kopf runter und ab über den Wiesenweg ballern dachte ich mir. Doch als ich mich danach umdrehte war ich alleine, was soll`s dann eben alleine weiter. Lange genug ausgeruht. So kurbelte ich die letzten 40 Minuten alleine gegen den Wind ins Ziel. 

Sieg Altersklasse vor Bene und Marco

Sieg Gesamt vor Moni und Dirk (stellv. Bene)


So reichte es bei mir auch dieses Jahr wieder zum 1. Platz Gesamt und der Altersklassenwertung. Ob ich nächstes Jahr erneut die Krone in Empfang nehmen darf, wage ich zu bezweifeln. Der Verein ist doch stark gewachsen und starke Fahrer haben wir einige. Eine Verteidigung der Eule wird verdammt schwer werden, zum Glück, wäre sonst ja auch langweilig.

Damenpower - Moni Damen 1. und in der Gesamtwertung 2.

Auch Kids waren wieder am Start


Moni hat in der Damenwertung Platz 1 und in der übergreifenden Gesamtwertung Platz 2 erfahren und ist damit überglücklich und freut sich, dass es immer mehr Frauen auch bei uns im Verein gibt.

Danach gab es dieses „Eulen-Ding“, also Kuchen und Grillzeugs ohne Ende bis zum Sonnenuntergang. Vereinsleben kann so lecker sein…

Hartmut und Norbert waren mal wieder perfekte Grillmeister

danach...

...können wir

Weitere Bilder gibt es im Eulennest - KLICK

Keine Kommentare:

Kommentar posten