Freitag, 7. November 2014

Urwaldsteig am Edersee - oder Herbst-Frühling




Irgendwie Frühling im Herbst

Einstieg in den Urwaldsteig *1

Marie und Marko haben mal den Urwaldsteig gerockt und einen kleinen schönen Gastbeitrag dazu geschrieben. Und ohne das die 2 es wissen haben sie damit unsere Saisonopening-Tour festgelegt. Und nun ab zum Bericht...

Nachdem wir im April 2014 den Urwaldsteig schon einmal bezwungen hatten, wollten wir das einfach noch einmal wiederholen. Also eröffnete Sascha eine Gruppe und teilte sein Anliegen mit.


So trafen wir uns am 19.10.14 um 9:30 Uhr zu einer großen Runde am Zündstoff in Hemfurth (Biker Treffpunkt Nr.1!! am Edersee ). 

Treffpunkt Zündstoff



Die Mitstreiter waren Sascha, Stefan und Sven jeweils im Doppelpack, Michael, Carsten, Marie und ich! Wie üblich sorgte eine Geburtstagsparty am Vorabend für eine sehr kurze Nacht! So kam es, dass wieder alle auf uns Trödelliesen warten mussten. Auch auf diesem Wege noch einmal ein großes DANKE SCHÖN dafür!

Es kann losgehen, äh wir können losradeln



Nun galt es den Urwaldstieg endlich anzugehen. Das Wetter zeigte sich eher von seiner kühlen Seite, aber nach wenigen Metern kam ja auch schon die erste von vielen Tragepassagen. Nun war auch ein jeder auf Temperatur! Stefan Große und ich übernahmen abwechselnd die Routenführung und Sascha hielt viele Momente mit seiner GoPro fest! (VIDEO KOMMT NOCH)


Nach 7 km Anstieg kam auch endlich die erste tolle Abfahrt und prompt gab es die ersten Defekte. Nachdem wir den Kettenriss irgendwann doch repariert hatten ging es immer schön weiter Richtung Tal. Abwechselnd wellig bis ziemlich schmal und steil war einfach wieder alles dabei!

Kaum ist Spaß in Aussicht...

...muss die Kette repariert werden!



Nach der Abfahrt legten wir die erste Verpflegungspause ein. Hier zeigte sich, dass Absprache alles ist und ein jeder zauberte etwas aus seinem Rucksack! Stracke, Schmalzbrot, Gewürzgurken, Kräppel, Corny Riegel und Co…. einfach eine richtig tolle Brotzeit.

Futtern wie bei...

...von anderen! (Wortspiel...)



Dass es im Herbst rutschiger ist, zeigte unser Stuntgirl immer wieder eindrucksvoll mit eleganten „Bergauf-Bauchklatschern“. Interessant war auch, wer lachte lag auch umgehend im Laub J
Cooles Driften sollten wir auch noch einmal üben! Obwohl ich auch noch nie eine so geile Überleitung aus gescheitertem Drift inkl. Abwurf und Rolle Rückwärts gesehen habe. Stuntgirl eben!

Im folgenden Tagesverlauf ging es immer wieder schön im Sägezahnprofil weiter.



Wir mussten die reparierte Kette noch einmal flicken, denn Wadenpower lässt Ketten schaudern. 

Kettenkiller

Ketten-"RAP"-die 2.


Schmale Wege wechselten sich immer wieder mit Forstwegen ab! Und endlich kam sie, die Mittagspause am Imbiss. „Was hätten Sie den gerne???“ alle überlegen und ich wollte es der Dame nur leicht machen: „9 x Currywurst Pommes und 9 x Hefeweizen“. Gut, es wurden weniger Weizen aber dafür noch eine Runde Kaffee obendrauf bestellt. Die gesellige Truppe schnackte und witzelte herum, erreichte eine gute Sättigung und fühlte sich nun auch stark genug für den Rest der schönen Runde. 

Currywurst und Co...

...machten alle froh...

Michael kann sich nur schwer nach der Wurst wieder aufs Bike bewegen!



Nach weiteren 10 km teilte sich die Truppe. Das Sägezahnprofil und die Witterung setzten uns doch schon ziemlich zu. Immer wieder mussten kurze Pausen eingelegt werden um alle bei Laune zu halten. 

Marie killt mich...

...Hilflose Motivationsversuche!



Höhepunkt der Tour war der Knorreichenstieg mit seinem 30 cm schmalem Trail über felsigem Untergrund! Das Terrain am Edersee ist einfach extrem abwechslungsreich und fordert jederzeit seine Aufmerksamkeit. Man befährt vom Waldboden, Bachdurchquerungen und scharfkantigem Fels einfach alles was unser Mountainbiker Herz höher schlagen lässt! 

Kameramann Sascha genießt die Trailfahrten
 
Michael nutzt jede Gelegenheit zum Sonnenbad

Auch wenn endlich die versprochene Sonne heraus kam, war uns klar, dass wir die Tour heute verkürzen werden. Denn bis auf die Velohelden Sascha und Sven waren alle am Ende. So suchten wir noch einmal Rast am Campingplatz Seemannsheim, wo meine Tochter schon sehnsüchtig wartete, um uns mit Kaffee und Kuchen zu verwöhnen (Danke Channiiii). Ab hier nutzten wir den direkten Waden-Chicken-Weg über den Ederseeradweg um zu unseren Fahrzeugen zu gelangen. Hier freute sich Jeder über das Erlebte und über diese wunderschöne Tour!! Es ist einfach immer wieder ein Erlebnis mit bekannten und unbekannten Leuten auf Tour zu gehen. Danke für diesen kurzweiligen Ausflug. Wir sollten das wiederholen!!!!

Yes we can and we have!



Zündstoff - Treffpunkt - HIER KLICKEN          

Camping am Edersee - HIER KLICKEN            

Urwaldsteig am Edersee - HIER KLICKEN

GPS Daten der Tour auf gpsies - HIER KLICKEN

Ein wirklich familienfreundlicher und idyllischer Radweg - der Edersee-Radweg - HIER KLICKEN

*1-Einstieg Urwaldsteig Bild - Literaturasyl - Wanderbericht HIER KLICKEN
 

Keine Kommentare:

Kommentar posten