Mittwoch, 20. August 2014

Singltrek pod Smrkem - Trailspaß pur in Tschechien und Polen




Was passiert wenn EU-Parlamentarier sich entscheiden 800.000,- € für Schotter in einem  unzugänglichem Waldgebiet im Isargebirge auszugeben? Es entsteht ein abartig schönes flowiges  80 Kilometer langes Singletrail-Traum-Wegenetz für die ganze Familie. 




Und immer mehr Radfirmen verstehen was hier an der tschechisch-polnischen Grenze gerade passiert und stampfen Bikeverleihstationen aus dem Boden. So kann man hier nun Trek, Merida und Agang Bikes entlang der Strecke ausleihen und testen. Und ich bin mir sicher, es werden noch viele weitere Firmen dazu kommen. Denn hier gehen Hardcore-Cracks genauso auf die Strecke wie Familien von Jung bis Alt und alle haben Spaß. Auch für Verpflegung ist gesorgt, so sind direkt an der Strecke 4 Einkehrmöglichkeiten (wir haben sie alle besucht!), die von kleinen Snacks bis zu richtig deftigem Essen alles anbieten.  

Lecker Gulasch

Lecker Bratwurst

Lecker "Slow Food"

Lecker Ente


Schlafmöglichkeiten gibt es für jeden Geldbeutel. Wir haben uns für den Campingplatz direkt am Singletrack-Centrum entschieden. Denn hier gibt es vom frisch gezapften kühlen Blonden mit Gulaschsuppe bis zum leckeren Espresso mit passenden Kuchen auch eine Bikeservice-Station.

Von hier rollt man nur einige Meter und muss sich schon entscheiden welche Route man nun wählen will. Wir haben uns diesmal einfach und simpel für alle Trails entschieden und uns diese in 2 Touren aufgeteilt. Bis auf wenige „Zubringer“-Stücke fährt man wirklich nur Trails. Bergauf wie bergab, wobei das Bergauf meist moderat geschieht. So schaut man oft verwundert auf die Höhenangabe und fragt sich, hm wo ging es hier bergauf? Wo sonst hat man das Gefühl, es geht mehr bergab wie bergauf auf einer Tour? 

Trails in the wood

die Sprünge werden immer besser

Brennholztrail


Immer wieder quert man kleine Bächlein, fährt über schöne Almen oder durch „abartig“ hohe dichte Tannenwälder. Kleine Buckel, feine Anlieger oder Holztrails lassen nie Langeweile aufkommen. Man ist einfach in einer kleinen perfekten Bike-Welt. Wanderer werden überall via Schilder darauf hingewiesen, dass dies ein Rad-Wegenetz ist und wir haben auf den Trailabschnitten auch noch nie radamputierte Menschen gesehen. Gegenverkehr ist bis auf wenige Stellen auch nicht möglich, denn überall gibt es klare Richtungsanweisungen für die One-Way-Rundtour-Strecken. 

Die Brücke am Bach

ahhhh, wer hebt denn da ab?

Traumtrails


Nach einer Tour gibt es für Moni und mich nichts Schöneres, als sich in einen Stuhl fallen zu lassen, die Füße Richtung Lagerfeuer auszustrecken und ein Happy-Trail-Getränk zu sich zu nehmen. So haben wir auch unsere Abende hier immer am Lagerfeuer verbracht, und wenn wir immer sagen, meinen wir auch immer!

Regen, mir doch egal ich geb alles für ein Stück Grillfleisch...

...auch wenn ich danach fix und fertig in der Gegend abhänge.

Nachdenken, wo fahren wir nun zum Futtern hin!


Doch wie so oft gibt es zwischen all der Freude auch diesen kleinen unachtsamen Moment und zack, bleibe ich mit dem Pedal an einem Baumstumpf hängen, knalle dadurch mit dem Vorderrad gegen eine herausstehende Wurzel, verlasse im Fluge mein Bike, höre den bösartigen Knall von berstenden Speichen, komme im sanften mit Steinen ausgelegten Moosbett auf, erwische zielbewusst genau die großen Steine und spüre den Schmerz. Doch der ist nichts gegen den Schmerz, den ich empfinde als ich mein liebgewonnenes Tune-Vorderrad sehe. Speichen aus der Felge gerissen, Bremsscheibe verbogen, Schraubenköpfe der Bremsscheibenbefestigung weggefräst. Zum Glück haben wir noch ein Ersatz-Vorderrad dabei und so können wir nach einem kurzen Besuch im Servicecenter auch schon wieder weiter fahren.

Danke Tune für dieses Edle Stück Stoff

Trinkwasser gibt es hier überall


Insgesamt können wir die Anlage, die übrigens kostenfrei befahren werden darf, nur empfehlen. Und wenn es mal richtig heiß ist, springt man einfach in den angrenzenden Badesee. 

Holzbrücken Doppel-S-Kurve

Rockgarden

und noch ein Sprungversuch


Der nächste Termin steht schon 03.10.-05.10., evtl. möchte ja jemand mit. Dann einfach HIER mal rein klicken. Fahrräder können auch vor Ort ausgeliehen werden, dann aber reservieren!!!

kleine Übersichtskarte


Links zum Artikel

Das Singletreck-Centrum – Agang-Bikes – HIER KLICKEN

Trek – Centrum Kyselky – HIER KLICKEN

Merida – Bike Centrum Libverde – HIER KLICKEN
Übernachtung Hotel und Autocamp - HIER KLICKEN oder HIER KLICKEN

Keine Kommentare:

Kommentar posten