Sonntag, 2. März 2014

16. Wolfsburger Crossduathlon



16. Wolfsburger Crossduathlon – Duathlondebüt von Moni, Marco und Frank

Es geht los...

Dank Marco haben sich Moni und ich beim Crossduathlon in Wolfsburg angemeldet. Nach der Anmeldung im Januar gingen Moni und ich in den Keller, um die Laufsachen zu suchen und danach erstmal zu entstauben. Ein Monat ist nicht viel Vorbereitungszeit für Lauflegastheniker, aber wir haben unser Bestes gegeben und sind mit dem Erreichten mehr als zufrieden. 
Hier sind die 3 Eulen noch zusammen.

Um 9:00 Uhr haben wir einen schönen Parkplatz auf dem Eventgelände zugewiesen bekommen. Marco stand schon wettkampfbereit vor seinem Auto. Ebenfalls vor Ort waren neben uns 3 Expressteilnehmer noch die Mädels und Jungs vom Ostwest Express und diese haben sich gleich noch eine eigene Fahrschule mitgebracht! Christian mein Trans-Schwarzwald Zimmernachbar samt Edelhelferin Lisa konnten wir ebenfalls im „fernen“ Wolfsburg begrüßen. An dieser Stelle ein dickes DANKE an Lisa für die schönen Bilder (HIER KLICKEN FÜR DIE BILDER). 
Vor dem Rennen...


... nach dem Rennen!
Marco beobachtete so wie wir das Geschehen in der Wechselzone vor dem Start mit Argusaugen, denn für Moni, Marco und mich war dies der erste reine Crossduathlon. So konnten wir auch beobachten wie bei Christian, der bis dahin locker und cool seine Vorbereitung vorantrieb, sowas wie Panik aufkam. Die Luft wollte nicht im Schlauch bleiben…
Marco, schaut und lernt...

...wie man Schläuche flickt...

...oder das Ersatzrad in Anspruch genommen werden muss!

Pünktlich um 10:30 Uhr fiel dann der Startschuss und es ging endlich per Pedes los. Leicht bergab um einen See und dann über einen kleinen Trail wieder zurück zum Ausgangspunkt. Das ganze 3xmal und schon hatte man die 5,4 Kilometer bewältigt und mehr Trail erlebt wie auf dem nun folgenden Bikeabschnitt. Der Streckenposten feuert uns mit dem Kommentar an: „Los Jungs, gebt Gas, schlechter kann es nicht werden bei euch!“, natürlich sagt er dies mit dem nötigen Humor und trotzdem ist der innere Schweinehund beleidigt und treibt mich weiter und schneller voran. 

Moni fliegt über die Strecke und ...grinst...
Aus der Wechselzone musste man das Bike schieben und danach ging es sofort leicht bergauf, einige Kurven leichtes weiteres bergauf und ab und schon hatte man auch die 3 Runden mit insgesamt 18 Kilometer hinter sich gelassen. Diesen Abschnitt haben Moni, Marco und ich deutlich besser hinbekommen wie das Laufen und konnten alle 3 auf dem Rad richtig viele Plätze gut machen.
Marco als erste MTB-Eule in der Wechselzone

Frank immer hinter Dagmar, auch im Ziel ;-)
Also wieder in die Wechselzone, Helm und Radschuhe aus, Laufschuhe an und oje wo sind meine Beine? Was für ein komisches Gefühl in den Schenkeln auf den ersten Metern Laufen und schon kommen die eben noch mit Vollgas Überholten locker an mir vorbei gerannt. Aber auch diese 3 Runden werden gemeistert und wir feiern uns im Ziel gegenseitig. Jeder hat sein persönliches Ziel sogar übertroffen und dies ruft nach Kuchen. Und Kuchen gab es sehr, sehr leckeren in allen Varianten zu sehr fairen Preisen.
Meine beste Disziplin!!!

Während des gemütlichen Teils wird die Siegerehrung durchgeführt und was soll ich sagen. Moni hat es bei ihrem ersten Crossduathlon in ihrer Altersklasse ganz nach oben aufs Podest geschafft und insgesamt bei den Damen sogar den 4. belegt. Marco hat es in seiner AK auf den 9. Platz geschafft und ich in meiner auf den 12. Platz. 

v.L. Anna, Moni und Aline  - Glückwunsch
Glückwunsch auch an Christian und alle anderen, die es ins Ziel geschafft haben. Für uns stand nun eigentlich der noch angenehmere Tagespunkt an, eigentlich! Ein Besuch im Welnessbereich des Wolfsburger Badelandes sollte es sein. Doch direkt vor dem Badeland fand ein großer Trödelmarkt statt und als ob dies nicht schon für genug Parkplatzkonkurrenz sorgen würde, hatten die Grizzly Adams im Stadion gegenüber auch noch ein Heimspiel. So beschlossen wir in die Saunatherme nach Braunschweig auszuweichen und landeten mitten im Karnevalsumzug der Braunschweiger Narrenschaft. Wir gaben uns dem Schicksal geschlagen und landeten in der heimischen Badewanne!
v.L. Marco, Moni, Frank (ich), Dagmar und Christian...hinter der Kamera Lisa

In diesem Sinne, 
es war ein wunderschöner Tag,
närrische Grüße Moni und Frank

Update unserer Rennplanung: HIER KLICKEN
Über 200 Bilder die Lisa für uns alle gemacht hat: HIER KLICKEN
Homepage Veranstalter: HIER KLICKEN
Homepage Ostwest-Express: HIER KLICKEN
BLOG Christian Ochsen: HIER KLICKEN
Homepage MTB-eulenexpress-Peine: HIER KLICKEN 

Yes...

Keine Kommentare:

Kommentar posten